Amazone: Zwei neue Vertriebsmitarbeiter im Süden

Helmut Sebald, der bisherige Amazone-Werkbeauftragte für Nord-Ost-Bayern, wechselt zum 01.03.2018 in die neu geschaffene Position des Amazone-Verkaufsleiters Süddeutschland/Österreich. In dieser Funktion leitet, koordiniert und unterstützt er die Amazone-Werkbeauftragten in den Regionen Bayern, Baden-Württemberg und Österreich. Außerdem übernimmt er das Key-Account-Management für Großkunden in den Bereichen Handel und Endkunden, Universitäten, Lern- und Versuchsanstalten sowie für Verbände und ähnliche Institutionen, die in diesen Regionen beheimatet sind. Sebald ist direkt Roland Kratz unterstellt, dem Amazone-Gesamtverkaufsleiter für Deutschland und Österreich.

Die Nachfolge Helmut Sebalds als Amazone-Werkbeauftragter für Nord-Ost-Bayern wird Christian Heß übernehmen, der seit dem 08.01.2017 intensiv in seine neue Aufgabe eingearbeitet wird. Der 44-jährige Heß hat langjährige Erfahrung im Landtechnik-Vertrieb, darunter mehrere Jahre als Werkbeauftragter eines anderen namhaften Landmaschinenherstellers im gleichen Gebiet. Heß wohnt in Herrnried (Landkreis Neumarkt) in der Oberpfalz.